Wie spart man in Zeiten enormer Kostensteigerungen Energie in Gewerbegebäuden?

Im September kostete 1 MWh an der polnischen Strombörse 465,70 PLN. Noch vor einem Monat war es 383,42 PLN wert. Anfang 2020 betrug der Preis… 150 PLN. Und alles deutet darauf hin, dass dies erst der Anfang von Energiepreiserhöhungen ist.

In einigen europäischen Ländern wurde die Situation noch problematischer – die Preise an lokalen Strombörsen können über 200 Euro pro 1 MWh liegen.

Unternehmen wehren sich so gut es geht gegen steigende Energiepreise. Einige suchen nach günstigeren Energielieferanten, andere versuchen, die Energiekosten durch Reduzierung der Verarbeitungskapazität zu senken. Experten warnen davor, dass dies in vielen Wirtschaftsbereichen zu Versorgungs- und Qualitätsproblemen führen kann. Wer über das nötige Kapital verfügt, investiert zusätzlich in erneuerbare Energien.

Experten von Sescom Energy weisen auf Einsparpotenziale – insbesondere bei Gewerbegebäuden hin. Wie kann man Energie sparen? Die Lösungen für dieses Problem beziehen sich hauptsächlich auf die Optimierung des Betriebs von Geräten, beispielsweise HLK-Beleuchtung und -Kühlung. Darüber hinaus können durch die Wahl des richtigen Anbieters und eines geeigneten Tarifs Energiekosten gesenkt werden.

Sescom bietet zuverlässige Lösungen

Bei Sescom helfen wir bei der Auswahl optimaler Tarife, führen Sparmaßnahmen ein und setzen diese um, modernisieren die technische Infrastruktur oder schlagen Verbesserungen vor und führen sie durch und leisten Hilfestellung bei der Automatisierung von Funktionen und Prozessen.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden eigene Lösungen rund um die Beratung und Umsetzung von Strategien sowie nachhaltigen Entwicklungsplänen – einschließlich der Berechnung und Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, der Durchführung von Energieaudits oder der Unterstützung bei der Beschaffung von weißen Zertifikaten für Investitionen.

Energiemanagement, das vor einigen Jahren erstmals von Sescom angeboten wurde, ist ein Service, der die Betriebskosten durch den Einsatz von Werkzeugen und Verfahren zur Optimierung des Verbrauchs um mehr als 10 % senkt. Es richtet sich in erster Linie an Netzwerkkunden, die über eine große Anzahl von Einrichtungen mit ähnlicher Funktion verfügen, erklärt Bartłomiej Gawin, F&E Executive, der die Implementierung von Energiedienstleistungen in der Sescom-Gruppe unterstützt.

Sescom Energy bedient in Polen bereits fast tausend solcher Einrichtungen – von Bekleidungsgeschäften über Super- und Hypermärkte bis hin zu Tankstellen. Allein im letzten Jahr hat die Technologie unseres Unternehmens über 6,5 GWh Energie eingespart, was einer Einsparung von mehreren Millionen PLN entspricht.

Unter den stromsparenden Lösungen bieten wir ein Telemetriesystem zur Überwachung des Stromverbrauchs in abgelegenen Einrichtungen. Diese Tools, kombiniert mit unseren firmeneigenen Analysegeräten auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz und der Unterstützung eines Energiemanagers, ermöglichen eine effektive Kostenoptimierung in Einrichtungen.

Sescom fördert seit Jahren sparfreundliche Praktiken und Richtlinien bei seinen Kunden und dem Personal der von ihm betreuten Einrichtungen.

Energiewende mit Sescom

Das über den Erwartungen liegende Wirtschaftswachstum im Jahr 2021 hat sowohl die Nachfrage nach Rohstoffen als auch nach Energie erhöht. Ein fortschreitend niedriges Gasangebot und höhere Kohlepreise lassen die Strompreise steigen. Die einzige Lösung für Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, ist eine allgemeine Energiewende.

Die Reduzierung des Stromverbrauchs sowie die Bereitstellung erneuerbarer Energien sind für die nachhaltige Entwicklungsstrategie einer zunehmenden Zahl von Unternehmen unerlässlich, erklärt Paweł Trojanowski, Energieexperte und Business Development Manager bei Sescom SA.

Investitionen zur Reduzierung des Stromverbrauchs sind nicht nur Elemente des Unternehmensimages, sondern wirken sich auch direkt auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen aus, stärker denn je.

Kunden, die sich des Klimawandels und der Notwendigkeit des Umweltschutzes bewusst sind, möchten sicher sein, dass ihr Lieferant von Waren und Dienstleistungen bei jedem Schritt des Produktionsprozesses auf die Umwelt achtet. Die Optimierung des Energieverbrauchs kann nur helfen.