Treffen Sie unser Team: Lukasz Adrychowski – Grosskundenbetreuer

Łukasz Adrychowski ist ein erfahrener Manager, der im internationalen Geschäftsumfeld gearbeitet hat und einen Großteil seiner Karriere in Großbritannien verbracht hat. Dort entwickelte er sich beruflich in den Abteilungen FM und Operations eines Top-Modehauses und leitete ein Unternehmen für die Betreuung von Gewerbeimmobilien. Er ist seit über einem Jahr bei Sescom und wurde kürzlich Großkundenbetreuer. Über diese und andere berufliche Herausforderungen spricht er im folgenden Interview.

Was haben Sie bisher bei Sescom gemacht und was werden Sie im Team unserer Großkundenbetreuer tun?

Ich war bei Sescom als Manager für Geschäftsentwicklung tätig und verantwortlich für die Entwicklung des Netzwerks unserer Kunden auf dem britischen Markt. Zu meinen Aufgaben gehört die Generierung von Leads sowohl durch die direkte Suche nach potenziellen Kontakten als auch durch das Anbieten zusätzlicher Dienstleistungen für den bestehenden Kundenstamm.

Ich schließe mich dem Team der Großkundenbetreuer an, um mich auf die größten Kunden des Unternehmens zu konzentrieren, positive Beziehungen aufzubauen und mich um die Weiterentwicklung, Erweiterung und Pflege von Verträgen zu kümmern. Ich wende einen strategischen Ansatz an, der die Geschäftsbeziehungen vertieft, die Kundenzufriedenheit mit dem Vertrag erhöht und letztendlich zu einer langfristigen Bindung führt.

Wie empfinden Sie diese Veränderung?

Während meiner Tätigkeit bei Sescom fiel auf, dass nach Beginn der Zusammenarbeit mit Kunden die direkten Beziehungen oft in den Hintergrund rücken. Sescom erkannte die Notwendigkeit, den Kundenservice zu ändern und langfristige Beziehungen zu pflegen, und beschloss, eine Abteilung für Großkundenbetreuer einzurichten.

Welche Fähigkeiten werden in Ihrer Position benötigt?

Flexibilität im Verhalten und in der Denkweise, Bereitschaft zur Teamarbeit, Durchsetzungsvermögen, Fokussierung und Ausdauer im Kontakt mit dem Kunden.

Können Sie uns von Ihren Erfahrungen berichten?

Während meiner mehr als 15-jährigen Tätigkeit in der Immobilienbranche in London leitete ich die FM- und Operations-Abteilung in einem Top-Modehaus und einem Unternehmen, das Gewerbeimmobilien betreut. In beiden Fällen erlebte ich eine enorme geschäftsübergreifende Funktionalität und eine Nachfrage nach einem 5-Sterne-Kundenservice.

War es für Sie schwierig, nach so vielen Jahren nach Polen zurückzukehren und hier zu arbeiten?

Für mich war es tatsächlich eine große Veränderung, aber auch eine notwendige. Glücklicherweise ermöglichte mir die Arbeit bei Sescom einen reibungslosen Übergang, und zu meinen Aufgaben gehören häufige Kontakte mit der britischen Umgebung, einschließlich Reisen zu verschiedenen Geschäftstreffen. Man kann also nicht sagen, dass ich diese Welt vermisse. 😊

Was gefällt Ihnen an Ihrem Job am besten?

Vor allem schätze ich die Vielfalt des internationalen Portfolios unserer Kunden. Die Zusammenarbeit mit einem Kunden erfordert eine individuelle Herangehensweise an die jeweilige Situation, d. h. vor jedem Gespräch, jedem Telefonat oder dem Versenden einer E-Mail sind Fachkenntnisse und entsprechende Informationen erforderlich. Von Anfang an habe ich bei Sescom gemerkt, dass die Teams, mit denen ich zusammengearbeitet habe, darauf ausgerichtet waren, Ergebnisse und gemeinsamen Erfolg zu erzielen, was wiederum zu einer reibungslosen Arbeit und dem Aufbau von Beziehungen zu Kollegen führte.

Gibt es ein Projekt, auf das Sie am meisten stolz sind?

Bisher erforderte jedes Projekt volle Konzentration, Teamarbeit und Kommunikation mit engagierten Mitarbeitern unseres Unternehmens oder von Seiten des Kunden. Es fällt mir schwer, ein solches Projekt hervorzuheben.

Können Sie uns etwas über die größten Schwierigkeiten erzählen, mit denen Sie bei Ihrer Arbeit konfrontiert waren?

Es ist schwer zu sagen, was die größten Schwierigkeiten verursacht, denn in jeder ungewöhnlichen Arbeitssituation ist die Unterstützung des Teams und die gemeinsame Suche nach einer Lösung offensichtlich vorhanden.

Welche beruflichen Herausforderungen liegen vor Ihnen?

Sicherlich die Etablierung einer funktionierenden Zusammenarbeit in der Großkundenbetreuer-Abteilung, der Gewinn aller möglichen ausländischen Ausschreibungen und der Aufbau langfristiger Beziehungen mit dem betreuten Kundenportfolio.

Welche Worte beschreiben Ihren Charakter am besten?

Beharrlich, zielorientiert, kompromissbereit, aber hitzig.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Haben Sie Hobbies?

Die meiste Zeit außerhalb der Arbeit verbringe ich mit meiner Familie. Ich lese gern Bücher. Ansonsten auf jeden Fall Fußball – ich spiele in einer Amateurmannschaft.